Mi, 13. Dezember 2017

krone.at-Abstimmung

24.10.2011 17:05

Tigerdrillinge heißen "Akim", "Baghira" und "Cäsar"

Die Würfel sind gefallen, die Tigerdrillinge vom "Weißen Zoo" in Kernhof in Niederösterreich sind nicht mehr namenlos - dank der Stimmen der krone.at-User heißen die kleinen Racker nun "Akim", "Baghira" und "Cäsar". Die Ergebnisse waren dabei absolut eindeutig: Im Duell mit je einem Alternativvorschlag stimmten 86,9 Prozent der User für "Akim", 91,6 Prozent für "Baghira" und 66,4 Prozent für "Cäsar".

Zum ersten Mal in Österreich waren im "Weißen Zoo" weiße Tigerdrillinge zur Welt gekommen. Direktor Herbert Eder und seinem Team war es vor Jahren gelungen, drei erwachsene Exemplare dieser seltenen Raubkatzen in den Bezirk Lilienfeld zu bringen. Gekrönt wurde das alles nun durch diesen außergewöhnlichen Zuchterfolg.

Das tapsige Trio, zwei Männchen und ein Weibchen, ist gesund und munter. "Die kleinen Racker wogen zwischen 960 und 1.320 Gramm", so Eder zur "Krone". Mutter "Burani" kümmert sich seit der Geburt rührend um ihren Nachwuchs, der Vater wurde von der übrigen Familie getrennt.

Weiße Tiger erhalten mehr Lebensraum
Derzeit entsteht in Kernhof eine zweite Außenanlage für die Tiger mit Kletterturm, "Kindergarten" und Pool. Für die Wildkatzen stehen dann 1.700 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Bis Ende November kann man die Drillinge an den Wochenenden jeweils von 11 bis 15 Uhr besuchen, in den Weihnachtsferien von 27. bis 30. Dezember und von 1. bis 8. Jänner jeweils von 13 bis 15 Uhr.

Weltweit leben von den weißen Tigern nur wenige Hundert Exemplare, die ausschließlich in Tierparks gehalten werden. In der freien Wildbahn hätten die Vierbeiner wegen ihres weißen Fells und der somit fehlenden Tarnung nämlich keine Chance, an Beute zu kommen, und würden verhungern. Um Albinos handle es sich aber nicht, da die Tiger keine roten, sondern stahlblaue Augen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden