Fr, 23. Februar 2018

Spinnen und Fische

14.01.2003 22:41

Aquarium an Bord von US-Spaceshuttle

Vor einer außergewöhnlichen Reise ins All stehen mehrere Süßwasserfische und Wasserschnecken aus internationalen Forschungslabors:
Die Tiere befinden sich in einem speziellenAquarium an Bord des US-amerikanischen Spaceshuttles Columbia,das am Donnerstag von Florida aus zu einer 16-tägigen Wissenschaftsmissionstartet.
 
Das berichtete das Deutsche Zentrum für Luft-und Raumfahrt am Dienstag in Köln. Das DLR nutzt das Neun-Liter-Aquarium,um die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf Tiere und Mikroorganismenzu untersuchen.
 
Die Ergebnisse hätten auch für die MedizinBedeutung, da sie Rückschlüsse auf Knochenstoffwechselund Bewegungskrankheiten beim Menschen erlaubten. Das Mini-Ökolaborkreiste bereits 1998 zwei Mal erfolgreich an Bord eines Spaceshuttlesum die Erde.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden