Di, 22. Mai 2018

Beckenbauer

28.04.2005 16:30

WM-Ticket-Deals nicht zu verhindern

Der Präsident des WM-Organisationskomitees (OK), Franz Beckenbauer, sieht keine Möglichkeit, gegen den Weiterverkauf von Eintrittskarten für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu überhöhten Preisen vorzugehen. "Wir können nichts tun", sagte er am Donnerstag in Berlin.

Zwar würden derzeit noch rechtliche Schritte geprüft, die Aussichten auf Erfolg seien aber "negativ". "Ich hoffe, dass es kleine Kontingente sind", sagte Beckenbauer mit Blick auf die Tickets, die unter anderem beim Internet-Auktionshaus eBay angeboten werden. Zur Frage der Gültigkeit weiterverkaufter Karten äußerte er sich nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International
Foda hat nominiert
ÖFB-Kader: Vier Debütanten für Testspiel-Kracher
Fußball National
Dortmund vermeldet
Nun ist es fix: Favre wird Nachfolger von Stöger!
Fußball International
Derzeit bei Hannover
Bremen wieder an Martin Harnik interessiert
Fußball International

Für den Newsletter anmelden