Fr, 23. Februar 2018

"Lost and found"

28.04.2005 15:15

Will Smith probiert's mal wieder mit Musik

Will Smith lässt sich zur Abwechslung wieder mal auf der Musikbühne sehen - was zuletzt für den Titeltrack zu "Men in Black 2" der Fall war. Der "Fresh Prince" zeigt sich dabei musikalisch gereift und tendiert wieder mehr back to the roots.

Waren Will Smith' letzte Alben mehr auf der Party- und Fun-Schiene angesiedelt, zeigt uns Smith auf dem neuen Album "Lost and found", dass er es auch noch "Old School"-mäßig drauf hat. Naja, relativ halt...

Partykracher finden sich mit Ausnahme von "Switch" (das allerdings stilistisch ein bis zwei Jahre hinterher hinkt) auf "Lost and found" kaum. Smith zeigt sich dafür etwas ruhiger, abgeklärter und trotz allem von seiner Sunnyboy- und Charme-Seite. Derbe Reime, (allzu) sexistische Ansagen oder Fluchen wird man auf "Lost and found" vergeblich suchen.

Fazit: 7 von 10 runderneuerten Prinzenrollen

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden