Mo, 18. Dezember 2017

"Hörte lauten Knall"

16.10.2011 00:43

Burschen klettern in NÖ fast unverletzt aus Unfallwrack

Wie durch ein Wunder sind zwei junge Autolenker bei einem schweren Unfall in der Nacht auf Samstag in Niederösterreich beinahe unverletzt aus dem Wrack eines völlig demolierten Mercedes geklettert. Aus bisher ungeklärter Ursache war der Wagen von der Fahrbahn abgekommen.

Gegen 1.20 Uhr fuhren die Burschen von Pfaffstätten kommend Richtung Baden. In der Wienerstraße in Baden kam es dann zu dem Unglück. Erst krachte der Mercedes gegen einen Baum, der dadurch umgerissen wurde, dann prallte der Wagen noch gegen einen Lichtmasten. Neben der Fahrbahn kam das Fahrzeugwrack schließlich zum Stillstand.

"Ich hörte einen lauten Knall und rannte sofort zur Unfallstelle", berichtet ein Anrainer. "Als ich den Wagen sah, befürchtete ich schon, dass der Lenker nicht mehr lebend aus dem Wagen aussteigen würde, doch dann kletterten plötzlich zwei junge Burschen über die Beifahrerseite aus dem Wagen", so der Ersthelfer.

Die beiden Insassen blieben fast unverletzt, obwohl das Dach der Fahrerseite total eingedrückt und teilweise aufgerissen war. Die Feuerwehr Baden Leesdorf musste das Fahrzeug bergen. Auch die Stadtwerke wurden verständigt, da der Mast stark in Mitleidenschaft gezogen worden war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden