Mo, 19. Februar 2018

Schlau durch Wiki

07.05.2005 18:27

Yahoo! sucht jetzt auch in Videos und Lexikon

Die Suchmaschine Yahoo! liefert bei Suchabfragen demnächst auch Artikel aus dem riesigen Internet-Lexikon Wikipedia, das über 100.000de von Usern verfasste Stichwörter verfügt. Gleichzeitig startet auch die neue Yahoo-Videosuche mit der man in TV-Sendungen suchen kann.

Die Kooperation mit Wikipedia bietet vorerst Zugriff auf Länder-Informationen, später sollen auch Biografien und andere Inhalte zu Spezialthemen folgen. Im Gegenzug wird Yahoo! der Online-Enzyklopädie 23 Webserver zur Verfügung stellen.

Suche in Videoclips 
Nach einer Testphase ist die Yahoo!-Videosuche jetzt in ihrer „finalen“ Version online gegangen. Sie erlaubt den Suchenden Zugriff auf TV-Sendungen der US-Sender MTV, CBS News und Discovery Channel. Zu Suchanfragen erhält man die entsprechenden Videoclips – sei es Nachrichten oder Ausschnitte aus Musikvideos oder Dokumentationen. Laut Yahoo handelt es sich um die derzeit größte Videosuchemaschine im Web.

Mehr Personalisierung
Um gegen den derzeitigen Suchmaschinen-Marktführer Google weiter bestehen zu können, hat „Yahoo!“ nicht nur sein Erscheinungsbild sondern auch die Personalisierungs-Funktionen stark erweitert. In „MyWeb“ kann man jetzt alle vergangenen Suchen archivieren und sogar Webseiten speichern.
Mit neuen Personalisierungs-Optionen versuchen Google und Yahoo! ihre User stärker an sich zu binden. Durch das individuelle Such-Profil können die Nutzer aber auch gezielt mit passender Werbung – je nach ihren Interessen - bombardiert werden.

Toolbar mit neuen Funktionen
Wenige Tage nach dem Start der „Google“-History hat Yahoo! sein neues Personalisierungs-Tool vorgestellt. In Kombination mit der Yahoo!-Toolbar kann man nun online Bookmarks warten, alle vergangenen Suchergebnisse anzeigen lassen und sogar ganze Webseiten speichern. Über eine „Share“-Funktion können Freunde ebenfalls auf die Lieblingsbookmarks zugreifen.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden