So, 18. Februar 2018

Garbage rocken

28.04.2005 12:28

Lass es bluten, Baby!

Nach einigen Jahren Pause wegen Erkrankungen, Streitereien und kreativer Stagnation haben sich Shirley Manson & Co doch wieder zusammen gerauft und ein erfreulich fetziges Album aufgenommen.

"Bleed like me" heißt der 11-Track-Longplayer und der Titel ist zugleich das Motto der Band. Die zuletzt schon überhand nehmenden Loops, Samples und Keyboards wurden ordentlich zurückgeschraubt, statt dessen dürfen diesmal Gitarre, Drums und Bass in den Vordergrund rücken.

Manson ist nach erfolgreicher Stimmband-Zysten-Operation wieder voll auf der Höhe und verleiht den Rocksongs immense Power, die schon fast an Live-Auftritte der Band erinnert.

"Schuld" an dem Ganzen dürfte wohl auch Bandgründer Butch Vig sein, der sich an seine Zeiten als Produzent von "Nirvana" zu erinnern haben scheint. Oder doch nicht? "Ich dachte, he, wo ist die Energie geblieben? Und zum ersten Mal nach langer, langer Zeit gingen die Jungs in den Aufnahmeraum, bauten die Amps auf, drehten sie laut und spielten einfach drauf los. Das fühlt man. Deshalb klingen die Gitarren so großartig", erzählt Frontfrau Shirley Manson.

Uns kann's egal sein, denn Hauptsache wir haben endlich wieder ein großartiges Garbage-Album serviert bekommen!

Fazit: 8 von 10 rockenden Mülltonnen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden