So, 19. November 2017

„Es war gut“

12.10.2011 13:20

Kutchers angebliche Affäre plaudert über Sex mit dem Star

Während Ashton Kutcher und Demi Moore weiterhin keinen Kommentar zu den Gerüchten um ihre Ehekrise abgeben, hat eine andere jetzt ihr Schweigen gebrochen. Kutchers angebliche Affäre Sara Leal plaudert munter alle intimen Details über die heiße Nacht, die sie gemeinsam mit dem Schauspieler im Hotel verbracht haben soll, aus.

Anstatt den sechsten Hochzeitstag Ende September mit Gattin Demi Moore zu verbringen, soll Ashton Kutcher sich in San Diego mit Sara Leal außerehelich vergnügt haben. Das behauptet zumindest die 23-Jährige und verrät "Us Weekly", wie heiß es in Kutchers Suite im "Hard Rock"-Hotel tatsächlich zugegangen ist. "Er kam einfach auf mich zu und küsste mich", erinnert sich die Studentin. Nur ein paar Minuten habe es dann gedauert, bis sie und noch eine weitere junge Dame völlig nackt gewesen und im Whirlpool auf der Terrasse gelandet seien.

Keine wilde Orgie - ganz normaler Sex
Dennoch soll keine wilde Orgie gefeiert worden sein, unterstreicht Leal mit Nachdruck. "Ich denke nicht, dass es aus dem Rahmen gefallen ist. Ich war nicht mal verlegen, mich auszuziehen." Und nur, weil der 33-Jährige ihr versichert habe, dass er und Demi Moore bereits getrennt seien, sei es schließlich zum Geschlechtsverkehr gekommen. "Er hat sein Handtuch fallen gelassen, ich meinen Bademantel – dann hatten wir Sex", schildert sie. "Es war gut. Es war weder komisch noch pervers." Glaubt man Sara Leal, soll Kutcher jedoch nicht mit einem Kondom verhütet haben.

Nach dem Schäferstündchen in den frühen Morgenstunden soll sich der neue Star der Sitcom "Two and a Half Men" mit ihr ein wenig über Politik, Religion und die Liebe unterhalten haben, bevor es offenbar zum zweiten Mal zur Sache ging. Danach sei Kutcher fast sentimental geworden, erzählt Leal weiter. "Er meinte: 'Ich genieße so etwas, weil ich 90 Prozent der Zeit Schauspieler bin und das alles nicht echt ist. Es ist schön, solche Momente zu haben.'"

Gestern noch wurde vermeldet, dass sich Ashton Kutcher und Demi Moore in den Wäldern von Santa Barbara am Lagerfeuer zum Versöhnungsversuch getroffen hätten. Ob sich die 48-Jährige nach diesem offenen Geständnis der angeblichen Affäre ihres Gatten noch einmal breit schlagen lässt und die 290-Millionen-Dollar-Scheidung auf Eis legt, ist nun aber fraglich.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden