Do, 14. Dezember 2017

Im Dauereinsatz

09.10.2011 15:41

Überflutungen in Vösendorf halten Feuerwehr auf Trab

Dauereinsatz für die niederösterreichischen Feuerwehren in der Nacht auf Sonntag: Erst wurden die Einsatzkräfte zu einem Möbelhaus in Vösendorf gerufen, wo es durch einen defekten Sprinklerkopf zu einem Wasserschaden im Erdgeschoss und Keller gekommen war. Nur wenige Stunden später wurden sie zu einem weiteren Einsatz gerufen - in einem Hotel hatte aus noch ungeklärter Ursache das Wasser eines Schwimmbades den Kellerbereich überschwemmt.

Gegen 2 Uhr wurden die Feuerwehren zum Vösendorfer Möbelhaus gerufen und fanden dort einen völlig überfluteten Erdgeschoßbereich vor. Durch einen defekten Sprinkler war bereits seit über zwei Stunden Wasser ausgelaufen und hatte auch das Lager im Keller überschwemmt - insgesamt standen knapp 7.000 Quadratmeter Fläche unter Wasser. 

Mit Nasssaugern, Unterwasserpumpen und Gummischiebern versuchten die Florianis, den Wassermassen Herr zu werden. Auch mehrere Aufzugsschächte mussten ausgepumpt werden. Gegen 6.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Mödling als Unterstützung alarmiert. Mit insgesamt acht Fahrzeugen und 36 Männern konnte der Einsatz nach etwa siebeneinhalb Stunden beendet werden.

Fass mit ätzender Säure trieb in Hotelkeller
Bereits um 7.30 Uhr wurde die Feuerwehr Vösendorf zu einem weiteren Einsatz gerufen. Diesmal stand der Keller eines Hotels kniehoch unter Wasser (Bild). Der Grund für die Überschwemmung: Aus bislang ungeklärter Ursache war Wasser aus einem Schwimmbad ausgelaufen und hatte den darunterliegenden Keller völlig überflutet.

Zudem hatte sich im Keller ein Fass mit 50 Litern stark ätzender Schwefelsäure gelöst und trieb im Wasser. Mit Atemschutz konnten die Feuerwehrleute den Behälter aus dem Keller entfernen und mit dem Auspumpen beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden