Mo, 20. November 2017

Neuer Weltrekord

09.10.2011 14:06

„Strongman“ Franz Müllner zieht Heli 8 Meter in die Tiefe

"Strongman" Franz Müllner hat es wieder einmal allen gezeigt: Am Sportplatz in Tamsweg zog er am Samstag nur mit reiner Muskelkraft einen tonnenschweren Hubschrauber aus zwanzig Metern rund acht Meter weit vom Himmel. Nach dem neuen Weltrekord sah der Extremsportler für ein paar Minuten nur mehr Sternchen.

Muskelpaket Müllner strahlt: "Ich hatte schon beim Test für den Weltrekordversuch ein gutes Gefühl. Ich habe ja schon Lastwagen und Flieger gezogen, warum sollte es also bei einem Hubschrauber nicht klappen?" Beim Testlauf am Samstagvormittag kletterte Müllner auf einer am Boden montierten 12 Meter langen Aluleiter entlang. Über eine Umlenkrolle und ein Stahlseil war er mit einem 740-PS-Hubschrauber verbunden. Der Pilot, mit dem Müllner per Funk in Kontakt stand, hielt die Maschine in 20 Meter Höhe und gab zu 95 Prozent Gas. "Ich konnte den Heli durch das Weiterklettern vier Meter herunterziehen", so Müllner.

"Es war das Härteste, was ich je gemacht habe"
Als es um 15 Uhr ernst wurde, war der Strongman auch schon wieder fit. "Der Helikopter wiegt rund eine Tonne. Also braucht man auch eine Tonne Zugkraft", verrät der 130-Kilo-Mann. Angefeuert von Hunderten Besuchern und beobachtet von mehreren Fernsehteams hantelte sich Müllner am Tamsweger Sportplatz Sprosse für Sprosse weiter. "Es war das Härteste, was ich je gemacht habe. Nach drei Meter Klettern brauchte ich immer eine Pause, am Schluss brannten meine Oberschenkel so richtig."

Nach der Extrem-Anstrengung lag Müllner zwei Minuten lang atemlos am Boden und sah nur mehr Sternderl, ehe er jubeln konnte: Acht Meter hatte er den Hubschrauber vom Himmel herabgezogen. Das ist neuer Weltrekord.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden