Do, 23. November 2017

Schock-Crash

07.10.2011 13:42

NÖ: Pkw auf der S6 geradezu zermalmt - Lenker hatte Glück

Eine ganze Heerschar von Schutzengeln hat wohl einen Pkw-Lenker am frühen Freitagmorgen auf seinem Weg über den Semmering in Richtung Wiener Neustadt auf der S6 begleitet. Denn nach einem Aquaplaning-Unfall, den er unverletzt überstanden hatte, konnte der Steirer gerade noch rechtzeitig aus seinem Wagen steigen, bevor dieser von einem Lkw regelrecht zermalmt wurde. Wäre er beim Aufprall des Lasters noch auf dem Fahrersitz gewesen, hätte er wohl nicht den Funken einer Überlebenschance gehabt.

Der Unfall nahm gegen 7 Uhr früh seinen Lauf, als der Steirer auf der S6 zwischen Maria Schutz und Gloggnitz unterwegs war - wegen Aquaplanings verlor der Lenker plötzlich die Kontrolle über seinen Ford Focus Kombi, kam ins Schleudern und krachte anschließend gegen die Leitschienen. Schließlich kam der Wagen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Pkw-Lenker im richtigen Moment entkommen
Schon bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Mann ordentlich Glück gehabt, denn er konnte praktisch unverletzt aus dem demolierten Ford steigen und eine Warnweste anlegen. Gerade als er dann über die Leitschiene klettern wollte, um sich in Sicherheit zu bringen, rammte ein Lkw-Zug das Unfallwrack. Offenbar hatte der Lkw-Lenker durch den Regen den Ford zu spät gesehen - dieser wurde regelrecht unter dem Laster zerquetscht und 80 Meter weit mitgeschleift.

Sowohl der Berufskraftfahrer als auch der Pkw-Lenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden