Mi, 22. November 2017

Demis Sucht schuld?

06.10.2011 10:29

Insider: Kutcher hat Moore schon vor Affäre verlassen

Nach sechs Jahren Ehe haben sich Ashton Kutcher und Demi Moore angeblich getrennt. Doch nicht die Affäre von Kutcher mit der Jungschauspielerin Sara Leal soll der Grund für das Ehe-Aus gewesen sein, sondern Demi Moores Rückfall in die Drogensucht. Der 33-Jährige sei schon Wochen vorher bei Demi Moore ausgezogen.

Die Ehe soll schon längere Zeit am Sand gewesen sein, will ein Freund der Familie wissen. Der plaudert jetzt auch den Grund für die überraschende Trennung aus: Demi Moore soll in alte Gewohnheiten zurückgefallen sein und Ashton Kutcher habe verzweifelt versucht, sie zu einer Therapie zu überreden. Als alle seine Versuche gescheitert seien, habe er schließlich seine Koffer gepackt und sei ausgezogen.

"Demi war lange Zeit clean – für Jahrzehnte –, aber jetzt ist es schlecht um sie gestanden", verrät der Insider dem "Life & Style"-Magazin. "Ashton liebt sie, aber er kann nicht die ganze Zeit um sie herum sein und ihr dabei zusehen, dass sie sich das antut." Der Sprecher von Moore dementiert zwar den Bericht, aber der Insider beharrt darauf, dass sogar ihre Familie hinter Kutchers Entschluss stehe. "Ihre Töchter Scout, Rumer und Tallulah sowie ihr Ex-Mann Bruce Willis wollen, dass sie gesund wird", fährt er fort. "Die gesamte Familie versucht, Demi zu helfen."

Kutchers Affäre mit der 23-jährigen Sara Leal habe das Verhältnis zwischen ihm und seiner Ehefrau zwar verschlechtert, aber der Freund beteuert, der Schauspieler würde Moore immer noch lieben. "Er mag vielleicht mit diesem Mädchen etwas am Laufen gehabt haben, aber seine Frau hat immer noch Vorrang. Ashton versucht wirklich, mit Demis Problemen klarzukommen."

Schon in den 80er-Jahren war Demi Moore drogenabhängig. Als sie unter Drogeneinfluss am Set des Films "St. Elmo's Fire" erschien, drohte ihr Regisseur Joel Schumacher mit dem Rauswurf. Moore begab sich für kurze Zeit in den Drogenentzug und konnte den Film zu Ende drehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden