So, 19. November 2017

In Lebensgefahr

05.10.2011 18:05

Patient irrt als lebende Fackel durch Heim in NÖ

Neuerlicher Schicksalsschlag für die Bewohner der Lebenshilfe in Sollenau in Niederösterreich: Nachdem erst vor wenigen Tagen eine Klientin mit schwersten Schädelverletzungen aufgefunden worden war, zündete sich jetzt ein Mitpatient im "Dreierhaus" versehentlich an. Der 42-Jährige schwebt seither in Lebensgefahr.

Als lebende Fackel irrte der Mann durch die Sozialeinrichtung in Sollenau. Brüllend vor Schmerz versuchte er, sich die Oberbekleidung, die durch das Hantieren mit einem Feuerzeug plötzlich zu brennen begonnen hatte, in der Dusche vom Leib zu reißen.

Erst gemeinsam mit einer Betreuerin gelang es ihm schließlich, die Flammen zu ersticken. Trotzdem erlitt der 42-Jährige schwerste Verletzungen. Er wurde noch vor Ort von Feuerwehr und Sanitätern versorgt, ehe er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Betreute Frau weiter in Lebensgefahr
Ebenfalls noch um ihr Leben kämpft jene Bewohnerin der Lebenshilfe-Einrichtung, die vor wenigen Tagen mit gravierenden Schädelverletzungen auf der Straße vor dem Heim aufgefunden worden war (siehe Infobox). Bei diesem Unglück wird ein Unfall mit anschließender Fahrerflucht vermutet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden