Mi, 22. November 2017

Seltener Gast

05.10.2011 14:51

Erneute Elch-Sichtung vor den Toren von Linz

Eher seltenen Besuch aus dem Norden hat es nun im Mühlviertel in Oberösterreich gegeben, denn dort sind derzeit mehrere Elche unterwegs. Eines der Tiere wurde zuletzt bei Gallneukirchen – also praktisch vor den Toren von Linz – beobachtet, berichtete Christopher Böck, Wildbiologe beim oberösterreichischen Landesjagdverband.

So kämen seit dem Fall des Eisernen Vorhangs immer wieder Elche auf Besuch nach Österreich, wie der Wildbiologe erklärte. Sie hätten im ehemaligen "Todesstreifen" lange Zeit einen optimalen Lebensraum gefunden und seit der Öffnung verschlage es regelmäßig Tiere von Tschechien nach Österreich.

Meist streifen die Paarhufer durch das nördliche Mühlviertel, und auch das Waldviertel scheint bei den Tieren beliebt zu sein. So war dort bereits im Sommer ein Elchpaar gesichtet worden (siehe Infobox). Die Tiere jedoch so nahe der Zivilisation zu sehen, wie jenes Exemplar bei Gallneukirchen oder - vor zwei Jahren - in Lichtenberg, das ebenfalls im Linzer Umland liegt, sei jedoch bedeutend seltener.

Elche sind zwar jagdbar, werden aber ganzjährig geschont, erklärte Böck. Für etwaige Schäden, die die Tiere anrichten, müssten allerdings die Jagdpächter aufkommen. In Österreich gebe es derzeit aber keine großen Probleme – ganz im Gegenteil. Denn jeder Jäger freue sich, wenn er eine Begegnung mit den imposanten Tieren habe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden