Mi, 22. November 2017

Überraschung

05.10.2011 10:03

Nokia bringt noch heuer mehrere Windows-Handys

Der strauchelnde finnische Handyriese Nokia bringt noch in diesem Quartal erste Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone auf den Markt. Dies kündigte Nokia-Chef Stephen Elop am Dienstag auf einer Messe in Helsinki an. Bisher war erwartet worden, dass der Konzern Ende Oktober in London lediglich ein Smartphone auf Windows-Basis vorstellt, um damit seine Aufholjagd einzuleiten.

Nokia kämpft mit allen Mitteln um die Spitzenposition unter den Handyherstellern, die Apple und Google dem langjährigen Branchenprimus streitig machen. Mit dem am Dienstag vorgestellten iPhone 4S (siehe Infobox) geht Apple etwa mit einem niedrigeren Einstiegspreis auf Kundenfang.

Apple und Googles Betriebssystem Android, das von verschiedensten Handyherstellern eingesetzt wird, glaubt Nokia jedoch bekämpfen zu können. "Es ist unsere Überzeugung, dass es eine eindeutige Chance für ein alternatives System gibt", sagte Elop, der den finnischen Konzern seit rund einem Jahr führt.

Anleger nicht erfreut
Nokia hat Anfang des Jahres angekündigt, künftig mit Microsoft zusammenzuarbeiten. Damit kehrt das Unternehmen seinem eigenen Betriebssystem Symbian den Rücken. Seit der Bekanntgabe hat sich die Marktkapitalisierung von Nokia halbiert. Anleger befürchten, dass der Konzern bis zur Einführung der Windows-Geräte zu viel Zeit und damit weitere Marktanteile verliert. Am Dienstag gaben Nokia-Papiere rund sechs Prozent nach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden