So, 19. November 2017

Unermüdlich

05.10.2011 10:38

Der Verein der „Freunde der Tierecke“ im Einsatz

Immer am Mittwoch und am Samstag erscheint die "Tierecke" in der Kronen Zeitung. Dort werden den Lesern diejenigen Tiere vorgestellt, die ihr Zuhause verlieren, damit sie schnell ein gutes neues Plätzchen finden. Auch entlaufene Tiere werden inseriert und damit verzweifelten Tierhaltern dabei geholfen, ihre Lieblinge wiederzufinden. Wenige wissen jedoch darüber Bescheid, dass ein eigener Verein "Freunde der Tierecke" gegründet wurde, der sich in Sachen Tierschutz erfolgreich starkmacht.

Für die Tierecke gibt es in jedem Bundesland eigene Mitarbeiter (die Kontaktdaten findest du in der Infobox). Zum umfangreichen Aufgabengebiet des Teams gehört es, Tierhaltern in finanzieller Notlage einmalig bei teuren Behandlungen oder Operationen ihres Tieres zu helfen. Bedürftige Tierbesitzer werden bei Bedarf auch einmalig mit einer Futterspende unterstützt. Möglich gemacht wird dies durch all die Spender des Vereins. Dank ihnen gelingt es der Tierecke, in Not geratenen Tieren und deren verzweifelten Besitzern zu helfen.

Anders als bei vielen anderen Tierschutzvereinen kommt bei den "Freunden der Tierecke" jeder Cent den Tieren zugute, denn die Angestellten werden von der Kronen Zeitung entlohnt. Das Team geht jeder Meldung von Tierquälerei nach, Anzeigen werden an die zuständige Behörde weiter geleitet. Unzählige Leser wenden sich täglich mit allen möglichen Problemen rund um Vierbeiner an die Tierecke, wo versucht wird, nach einer Lösung zu suchen.

Die Tierecke verfügt zudem über ein eigenes "Katzenhaus" mit zwei festen Angestellten, die sich um (unvermittelbare) Katzen kümmern. Dabei handelt es sich weniger um ein Tierheim, als um ein Altersheim für Stubentiger. Es sind meist Senioren in Gruppenhaltung, die dort ihren Lebensabend genießen. Viele österreichische Tierheime werden zudem laufend vom Verein unterstützt. In der Tierpension Schandl werden Hunde untergebracht, die auf Kosten der Tierecke von Hundetrainerin resozialisiert werden, damit sie in neue Familien vermittelt werden können. Diese Aufgabe hat zurzeit "Hundeschweiger" Bernhard Kainz übernommen, der den krone.at-Lesern im Haustierforum alle Fragen zur Hundeerziehung beantwortet.

Der Verein der "Freunde der Tierecke" beteiligt sich auch an der Entwicklung und Umsetzung des Bundestierschutzgesetzes. Maggie Entenfellner (Gründerin und Vereinsvorstand) ist im Verein
tätig, der Tierschutzreferenten für Schulen und Vereine ausbildet. Ein weiteres Anliegen der "Krone- Tierecke" ist die Aufklärungsarbeit in Österreich. Laufend wird zum Beispiel versucht, unwissende oder rücksichtslose Katzenbesitzer daran zu erinnern, dass Katzengitter ab dem 1. Stock anzubringen sind. Auch über die wichtige Kastrationspflicht wird aufgeklärt, um weiteres Katzenleid in Österreich zu vermeiden. Das Team ist bemüht, auch über die Geschehnisse in den Nachbarländern und aller Welt zu informieren.


Ein kleiner Ausschnitt der Erfolge, die der Verein der "Freunde der Tierecke" im Jahr 2011 erzielen konnte:

  • Fälle von "Animal Hoarding": Dutzende Hunde und Katzen wurden aufgenommen, tierärztlich versorgt und anschließend auf gute Plätze vermittelt. Ein Video dazu von krone.tv findest du oben links.
  • Schlammkatastrophe in Ungarn: Viele herrenlose Tiere vor Ort wurden auf gute Plätze vermittelt.
  • Reptilienmesse: Gemeinsam mit einem Team von krone.tv besuchte Maggie Entenfellner gemeinsam mit Helmut Dungler von den "Vier Pfoten" und Nadja Ziegler von der Tierschutzombudsstelledie die Reptilienmesse, um auf die Missstände beim Verkauf exotischer Tiere aufmerksam zu machen (das Video findest du oben mittig).
  • Der Verein "neunerHAUS" und Fressnapf bieten in der Hagenmüllerstraße in Wien-Landstraße obdachlosen Wienern die kostenlose Behandlung für den besten Freund des Menschen an. Die Tierecke konnte dem Verein eine großzügige Spende zukommen lassen.
  • Spendenabsetzbarkeit: Nachdem der "Krone" ein Gesetzesentwurf aus dem Ministerium zugespielt wurde, nach dem Spenden an den Tierschutz von der Spendenabsetzbarkeit ausgeschlossen werden sollten, berichtete Maggie Entenfellner kritisch. Der Entwurf wurde nicht zur Begutachtung gegeben.

Mit deiner Spende hilfst du mit, einem armen, kranken oder verstoßenen Tiere das Leben zu retten. Innigsten Dank!

Verein Freunde der Tierecke
1190 Wien
P.S.K. 92111811
BLZ 60000

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).