Do, 24. Mai 2018

PSP im Herbst

26.04.2005 12:38

Neue Konsole kommt am 1. September

Sony will seine neue mobile Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) am 1. September in Europa in die GEschäfte bringen. Nach Japan und den USA werde die PSP dann in Europa zunächst in einem so genannten Value Pack (Vorteilspaket) mit umfangreichem Zubehör wie Tasche, Akku, einen Memory Stick-Speicher sowie Unterhaltungssoftware und Kopfhörer angeboten werden.

Mit der PlayStation Portable dringt Sony erstmals in den Markt mobiler Konsolen vor, der bislang vom Marktführer Nintendo dominiert wird (Gameboy, Nintendo DS). Nach der Einführung in den USA Ende März hatte Sony dort in der ersten Woche rund 600.000 Einheiten verkauft und zeigte sich mit dem Start sehr zufrieden. Wegen befürchteter Lieferengpässe war der Europa-Start mehrfach verschoben worden.

"PlayStation Portable wird die Welt der tragbaren Unterhaltung revolutionieren", sagte SCEE-Präsident David Reeves. Das Gerät verfügt über ein hochauflösendes Display im 16:9-Breitbandformat und integrierte Stereo-Lautsprecher sowie drahtlose WLAN-Anschlüsse. Bis zu 16 Konsolen können drahtlos miteinander verbunden werden. Das Gerät biete den Benutzern die Möglichkeit, unterwegs 3-D-Spiele zu spielen, Filme zu sehen, Musik zu hören und drahtlos online zu gehen, wann immer sie wollen, sagte Reeves. Die Konsole soll als Value Pack für rund 250 Euro in den Handel kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden