Fr, 24. November 2017

Brustkrebs-Gespräch

04.10.2011 11:19

Aniston bricht in Krebszentrum in Tränen aus

US-Schauspielerin Jennifer Aniston ist bei einem Gespräch mit Brustkrebsüberlebenden in einem Krebszentrum in den USA in Tränen ausgebrochen.

Aniston engagiert sich seit einiger Zeit dafür, das Thema Brustkrebs ins Bewusstsein von Frauen zu rücken, und hat deshalb kürzlich sogar bei einem Kurzfilm der Serie "Five", in der fünf Brustkrebsschicksale erzählt werden, Regie geführt und die Reihe mitproduziert.

Am Montag hörte sich die 42-Jährige im "Breast Cancer Institute" in Alexandria, Virgina, nun Geschichten ehemaliger Erkrankter an und war davon so tief berührt, dass sie in Tränen ausbrach. Mehrfach wischte sie sich bei den Schilderungen der Frauen die Tränen aus den Augen. Im Anschluss umarmte sie einige und sprach ihnen Mut zu.

Die ehemalige "Friends"-Darstellerin sorgte an diesem Tag aber nicht nur mit ihrem Engagement und Mitgefühl für Aufsehen. Sie sorgte auch für neue Spekulationen um ihren Beziehungsstatus. Denn bereits seit einiger Zeit wird gemunkelt, ihr Lebensgefährte Justin Theroux habe bereits um ihre Hand angehalten und sich mit ihr verlobt. Ein neues zartes Ringlein an der linken Hand, dessen Stein von mehreren US-Medien als herzförmig beschrieben wird, soll der Verlobungsring sein. Wir sind gespannt!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden