Mo, 20. November 2017

Tiere erschossen

30.09.2011 19:08

Jäger stellt Familie Kiste mit toten Hunden vors Haus

Wie herzlos können Menschen sein? In Pernitz in Niederösterreich soll ein schießwütiger Jäger die Hunde einer Familie abgeknallt haben – angeblich, weil die Tiere wilderten. Dann lieferte der Waidmann die toten Vierbeiner "Jack" und "Lucy" in Obstkisten bei den Besitzern ab. Die Kinder brachen beim Anblick in Tränen aus.

"Unsere Kinder standen tagelang unter Schock", erzählen Zijat und Ingeborg K.. Raphael (17), Manuel (9) und Schwester Julia (18) werden den Anblick ihrer erschossenen Vierbeiner wohl nie vergessen.

Hunde einfach abgeschossen
Dabei hätte es nicht so weit kommen müssen. Hier die Ereignisse im Rückblick: Am Freitag nehmen "Jack" und "Lucy" aus dem Garten der Familie Reißaus. Ein Jäger – er ist passionierter Waidmann und bietet nebenbei Schieß-Safaris auf Hirsche und Bären in Rumänien an – erblickt die Schäfer- und Beagle-Mischlinge und knallt sie beinhart ab. Dann hat er nichts Besseres im Sinn, als die toten Tiere in Obstkisten bei der Familie abzuliefern.

Immer wieder werden der "Krone"-Tierecke Fälle mit schießwütigen Jägern gemeldet. "Vier Pfoten" will der Familie nun juristisch unter die Arme greifen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden