Fr, 24. November 2017

Väterlicher Rat

30.09.2011 16:41

Sky du Mont klärt sein Hündchen über Verhütung auf

Der deutsche Schauspieler Sky du Mont sitzt ruhig im Lehnstuhl und spricht mit einem gerade Adoleszenten über Verhütung. Lieb: Es handelt sich dabei um seinen Hund.

Das Video hat du Mont für die Tierrechtsorganisation PETA gemacht, um ihnen dabei zu helfen, für die Kastration von Tieren zu werben. Die Tierschützer argumentieren, dass viel zu viele ungewollte Tierbabys im Tierheim landen. Deshalb sollten Tierbesitzer ihre Lieblinge kastrieren lassen, um unerwünschten Nachwuchs von vornherein auszuschließen.

Der witzige Spot, in dem du Mont mit seinem Hund wie mit einem jungen Menschen über Verhütung spricht und ihm ein Kondom vor die Schnauze wirft, soll Bewusstsein schaffen.

Du Mont ist bei uns vor allem für seine Rollen in den Komödien "Der Schuh des Manitu" und "(T)raumschiff Surprise - Periode 1" bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden