Sa, 25. November 2017

Ab nun „faire“ Preise

30.09.2011 15:25

Ende für Aktionen: Media Markt findet Geiz nicht mehr geil

Kurz vor der Eröffnung eines eigenen Online-Shops hat der deutsche Elektronikhändler Media Markt ein Ende des "Preis-Irrsinns" mit immer neuen Rabattaktionen ausgerufen, den vor allem das Schwesterunternehmen Saturn mit dem Slogan "Geiz ist geil" beworben hatte. Media Markt wolle künftig auf "klare, faire und marktgerechte" Preise setzen, kündigte die Metro-Tochter am Freitag an.

Das auch durch aggressive Werbung bekannt gewordene Unternehmen kündigte an, künftig auf "die Preis- und Angebotsaktionen der letzten Jahre" zu verzichten. Die neue Angebotsstrategie soll im Oktober starten - im kommenden Jahr will Media Markt dann eine Offensive im Internet beginnen.

Im neuen Internetshop werden die Preise zentral gesteuert werden - in den stationären Märkten ist dies nicht so, sie dürfen ihre Preise selbst festsetzen. Daher hatten sich die Inhaber bis zuletzt gegen einen gemeinsamen Online-Shop gewehrt. Da Internethändler den Ketten allerdings zunehmend Konkurrenz machen, gilt dieser Schritt als unausweichlich.

Händler sollen jeden Tag Preise vergleichen
Media Markt wolle nun auf den "klarsten Preis" setzen, kündigte die Kette mit 237 Märkten in Deutschland an: "Das bedeutet, dass jeder stationäre Media Markt jeden Tag seine Preise mit allen maßgeblichen Online- und Offline-Wettbewerbern vergleicht und sie gegebenenfalls sofort ändert." Damit die Kunden die neue Initiative auch verstehen, bereitet Media Markt einen "zwölfseitigen Flyer" vor, der Tageszeitungen beigelegt werden soll. Gänzlich umkrempeln will die Kette ihren Auftritt aber nicht. Der Slogan "Ich bin doch nicht blöd" bleibe, sagte ein Sprecher.

Neue Online-Shops für Media-Saturn
Die Metro-Tochter Media-Saturn hatte nach einem überraschenden Verlust im vergangenen Juli eine Internetoffensive angekündigt. Nach langem Zögern will die Kette auch im Online-Handel angreifen. Sowohl Saturn als auch Media Markt sollen eigene Online-Shops mit wesentlich mehr Angeboten als bisher erhalten. Die runderneuerte Seite Saturn.de soll dabei bereits im Oktober ans Netz gehen, Media Markt soll im Jänner 2012 folgen. Im Jahr 2015 soll der Umsatz aus dem Online-Bereich fünf Milliarden Euro betragen. Die Online-Geschäfte sollen mit den lokalen Märkten verzahnt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden