Mo, 18. Dezember 2017

Foto vom Juni

30.09.2011 12:35

Hier kraxelt Ashton Kutchers angebliche Affäre in sein Auto

Asthon Kutcher und Demi Moore sollen sich getrennt haben. Einmal zu oft ist der Schauspieler angeblich fremdgegangen. Und jetzt tauchten die ersten Bilder von Jungschauspielerin Sara Leal, mit der Ashton Kutcher ausgerechnet an seinem sechsten Hochzeitstag eine heiße Nacht verbracht haben soll, auf. Pikantes Detail: Die Fotos wurden bereits im Juni geschossen. Ist das vielleicht mehr als nur ein One-Night-Stand?

Die Gerüchte rund um die Trennung von Ashton Kutcher und Demi Moore überschlagen sich in den letzten Tagen. Von einer Scheidung, in der es um die unglaubliche Summe von 290 Millionen Dollar gehen soll, ist da genauso die Rede wie von einer Hollywoodehe, die schon lange am Ende sei und nur noch zum Schein existiere.

Inzwischen wurde auch die angebliche Affäre des Schauspielers identifiziert: Sara Leal heißt die 23-jährige Blondine. Leal und Kutcher kennen sich offensichtlich schon länger. Denn die Bilder, die die Jungschauspielerin mit dem Star im Auto zeigen, wurden nicht erst Ende letzter Woche geschossen, sondern bereits Anfang des Sommers. Ist das etwa mehr als nur ein einmaliger Ausrutscher?

Bodyguards schleppten für Kutcher Mädels ab
Mittlerweile kommen jedenfalls immer mehr Details zutage, weshalb Demi Moore angeblich einen Schlussstrich unter die sechsjährige Ehe mit dem 15 Jahre jüngeren Kutcher gezogen haben soll. Denn nicht nur ein, sondern mehrere Mädchen sollen mit dem Schauspieler am Tag seines Hochzeits-Jubiläums im Hotelzimmer gefeiert haben.

Die Bodyguards des Stars hätten die Mädchen nach der Party im Nachtklub Flux in San Diego aufgefordert, mitzukommen. Im Hard Rock Hotel angekommen, hätten sie den jungen Frauen die Handys abgenommen, damit diese keine kompromittierenden Fotos schießen könnten.

Affäre will Geschichte verkaufen
Sex habe Kutcher jedoch nur mit einer gehabt: Sara Leal. Eine Freundin der Affäre deckt auf: "Ich bin eine Freundin von Sara Leal, wahrscheinlich aber nicht mehr nach diesen Zeilen. Es macht mich krank, da ich Ashton und Demi verehre, doch Ashton hat mit meiner Freundin Sara um 4.30 Uhr im 12. Stock des Hard Rock Hotels geschlafen."

Außerdem habe er Leal noch ein intimes Geheimnis anvertraut, so die Freundin weiter. "Ashton Kutcher hat Sara Leal gesagt, dass er und Demi Moore bereits getrennt seien, aber die Öffentlichkeit das noch nicht wisse."

Sara Leal habe indes laut "Radar" all ihre Internet-Accounts gelöscht, sei untergetaucht und habe sich einen Anwalt genommen. Die Geschichte um die heiße Nacht mit Ashton Kutcher wolle sie nämlich jetzt an die Presse verkaufen. Mindestpreis: 250.000 Dollar.

Kutcher meldet sich zu Wort
Eigentlich sind Ashton Kutcher und Demi Moore ja dafür bekannt, auf ihren Twitter-Accounts jeden noch so unwichtigen Aspekt ihres Lebens mit den Fans zu teilen. Doch seitdem Anfang der Woche die Nachricht, die Ehe zwischen dem Schauspielerpaar sei am Ende, die Medien überflutet hatte, glänzten die beiden mit virtueller Abwesenheit. Am Donnerstag jedoch hat Kutcher auf Twitter sein Schweigen gebrochen.

Zuerst postete der 33-Jährige kommentarlos einen Link zum Public-Enemy-Song "Don't Believe The Hype", um am Freitag mit einem kreativen Wortspiel noch einen draufzusetzen. "When you ASSUME to know that which you know nothing of you make an ASS out of U and ME", tweetete er. Mit anderen Worten: Jeder mache sich selbst zum Deppen, der etwas annehme, von dem er keine Ahnung habe.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden