Mi, 13. Dezember 2017

Polizei zu wachsam

29.09.2011 18:23

Bankräuber flüchtet als "Frau" getarnt - trotzdem gefasst

Mit Perücke, einem Minikleid über einer hautengen Jeans und rot lackierten Finger- und Zehennägeln hat ein als Bankräuber gesuchter Austro-Türke im benachbarten Ausland als Frau untertauchen wollen - erfolglos. Ein Sondereinsatzkommando erlag dem "weiblichen Charme" nicht und verhaftete den bekennenden Gigolo (Hobby: Sex) in Tschechiens Metropole Brünn.

Der 42-Jährige hatte mit einer Pistole bewaffnet am Dienstag eine Bank in Unterretzbach in Niederösterreich überfallen, dabei den Filialleiter bedroht und dann mit rund 20.000 Euro die Flucht über die offene Grenze nach Tschechien angetreten. Vor dem Coup hatte der Verdächtige offenbar noch seine Wiener Wohnung abgemeldet.

Rot lackierte Nägel, enge Jeans, Sonnenbrille
Um nicht erkannt zu werden – der aufmerksame Bürgermeister hatte den Ortsfremden nämlich fotografiert, und so gab es rasch einen internationalen Haftbefehl –, wollte der Facebook-Gigolo als Frau verkleidet in unserem Nachbarland untertauchen. Mit brünetter Perücke, Sonnenbrille, Kleid, engen Jeans, Frauenschuhen sowie rot lackierten Finger- und Zehennägeln fühlte er sich als Öffi-Passagier in einem Brünner Linienbus sicher.

Doch die Polizei hatte einen heißen Tipp bekommen und schnappte den Bankräuber noch am Mittwochabend mit einem Großteil der Beute – jetzt sitzt der Mann in Auslieferungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden