Sa, 26. Mai 2018

Tod beim Trinken

29.09.2011 11:51

Abgängige Steirerin erstickte an Flaschenverschluss

Eine 52-jährige Oststeirerin, die seit Mitte September abgängig war, ist am Dienstag tot von einem Spaziergänger in der Nähe ihres früheren Wohnhauses aufgefunden worden. Eine Obduktion am Mittwoch ergab, dass die Frau am Plastikverschluss einer Trinkflasche erstickt war.

Die 52-Jährige aus dem Bezirk Feldbach war am Morgen des 19. Septembers einfach aus dem Haus verschwunden. Ihr Ehemann entdeckte die offene Haustür und stellte fest, dass die Frau ihre Wertsachen zu Hause gelassen hatte.

Mehr als eine Woche später wurde die Oststeirerin nun von einem Passanten etwa zwei Kilometer von ihrer Wohnadresse entfernt am Waldrand gefunden. Die 52-Jährige dürfte beim Trinken den Verschluss einer Trinkflasche verschluckt haben und daran erstickt sein. Fremdverschulden wurde ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden