Sa, 26. Mai 2018

Erster "Dreier" in EL

29.09.2011 20:53

Wiener Austria siegt bei Malmö glücklich, aber verdient 2:1

Die Austria bleibt in der Europa League im Rennen um den Aufstieg in die K.-o.-Phase. Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim schwedischen Klub Malmö FF feierten die Wiener am Donnerstag in Gruppe G den ersten Sieg. Die Violetten beendeten damit auch eine zuvor 15 Partien währende Serie der Sieglosigkeit in der Gruppenphase der zweithöchsten europäischen Spielklasse. Auch Sturm Graz siegte bei AEK Athen mit 2:1 (siehe Infobox).

Nacer Barazite (17.) mit seinem neunten Tor in der laufenden Europa League und Alexander Grünwald (36.) trafen in Südschweden für die effizienten Austrianer. Mathias Ranegie (82.) hielt die Partie im Finish spannend. Die Austria beendete das Match nach einer Gelb-Roten Karte für Alexander Grünwald auch nur zu zehnt. Für die in der Gruppe drittplatzierte Elf von Karl Daxbacher geht es nun am 20. Oktober erneut auswärts bei Spitzenreiter Alkmaar weiter. Die Niederländer (4 Punkte) und Metalist Charkiw (4) trennten sich im Parallelspiel in der Ukraine 1:1.

Austrianer zeigten Killerinstinkt
"Killerinstinkt" hatte Trainer Karl Daxbacher von seiner Mannschaft vor dem Auftritt beim schwedischen Meister von 2010 eingefordert. Die Profis erfüllten diese Vorgabe bestens. Bereits bei der ersten Möglichkeit der Wiener zeigte Barazite seinen Torhunger. Nach einer von einem Schweden ungenügend abgewehrten Junuzovic-Flanke kam Austrias "Mr. Europacup" aus 17 Metern an den Ball und ließ Malmös Schlussmann Dahlin mit einem knallharten Schuss keine Chance.

Die Führung gab der Austria vor 500 mitgereisten Fans Sicherheit. Zuvor hatte Malmö bedingt durch einige Fehler im Spielaufbau der Favoritner diese in Bedrängnis gebracht. Hamad setzte bereits in der 3. Minute einen Kopfball neben das Tor, Schüsse von Larsson (6.) und Ricardinho (10.) entschärfte der starke Austria-Torhüter Pascal Grünwald.

Der Teamgoalie stand auch unmittelbar nach dem 1:0 im Mittelpunkt, als er einen Schuss von Figueiredo gerade noch zur Ecke abwehrte. Auch bei einem Versuch von Hamad (27.) reagierte Grünwald goldrichtig. Weitaus effizienter als der Gegner präsentierte sich die Austria. Der anstelle des angeschlagenen Tomas Jun aufgebotene Alexander Gorgon setzte Florian Klein ein, dessen Flanke bugsierte Grünwald zum 2:0 ins lange Eck.

Während die Austria aus zwei Chancen zwei Tore machte, zeigte die letzte Gelegenheit vor dem Seitenwechsel das Dilemma bei Malmö: Nach einer Flanke standen sich zwei Spieler im Weg und vereitelten so die große Möglichkeit auf den Anschlusstreffer.

Austria im Konter weiter gefährlich
Bedingt durch die mit Fortdauer der Partie immer wütender angreifenden Schweden fand die Austria nach Seitenwechsel Platz im Konter vor: Schüsse von Markus Suttner (72.) und Gorgon (73.) parierte Dahlin. In der Defensive wirkten die Wiener dennoch alles andere als sicher. Eine Viertelstunde vor Schluss war es mit der Ruhe im Spiel endgültig vorbei. Malmö belagerte den Strafraum der Austria, ehe es in der 82. Minute mit deren Torsperre vorbei war.

Bei einer weiten Flanke kam Grünwald einmal zu spät, Malmös Sturmtank Ranegie köpfelte ein. Die letzten Minuten herrschte dann Nervenkitzel pur. Zunächst rettete Klein bei einem Schuss von Hamad (86.) vor der Linie, dann sah der bereits verwarnte Alexander Grünwald bei der Auswechslung Gelb-Rot wegen Zeitschindens. Die Austria überstand aber auch fünf Minuten Nachspielzeit und durfte sich am Ende über den ersten Erfolg in der Gruppenphase seit 16. Dezember 2004 auswärts gegen Utrecht freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden