Mi, 13. Dezember 2017

Polizei braucht Hilfe

27.09.2011 16:40

Wer kennt den Toten vom Bahnunfall in OÖ?

Ein unbekannter Toter beschäftigt derzeit die Polizei in Oberösterreich. Der Mann, der Joggingkleidung und Hausschuhe trug, wurde am 21. September um 1.50 Uhr bei einem Bahnunfall nahe Leonding im Bezirk Linz-Land getötet. Seither versuchen die Ermittler, die Identität des Mannes herauszufinden, bislang allerdings ohne Erfolg.

Der etwa 50 Jahre alte Mann war in der Nacht zu Fuß neben der Pyhrnbahnstrecke unterwegs. Der Lokführer bemerkte den nahe an den Gleisen spazierenden Unbekannten und leitete eine Notbremsung ein, konnte aber einen Unfall nicht mehr verhindern. Durch den Sog des vorbeifahrenden Zuges wurde der Fußgänger an diesen herangezogen und getötet.

Seither versucht die Polizei die Identität des Mannes zu klären, denn dieser trug nur einige Cent und Zigaretten, jedoch keinen Personalausweis bei sich. Weder in der Umgebung des Unfallortes noch in Obdachlosen-Unterkünften im Großraum Linz gehe eine Person ab, so die Sicherheitsdirektion.

Möglich sei auch, dass es sich bei dem Toten um einen Fernfahrer handle, der einen nächtlichen Spaziergang gemacht und sich verirrt habe. Fest stehe bisher nur, dass er unbescholten ist. Ein Abgleich mit der Polizei-Datenbank habe keinen Treffer ergeben.

Zweckdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0732/7803 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden