Fr, 24. November 2017

„Drama, Baby, Drama“

27.09.2011 15:50

Dieter Bohlen holt Bruce Darnell als Juror zu „DSDS“

"Drama, Baby, Drama"-Bruce Darnell sitzt in der neuen Jury von "Deutschland sucht den Superstar"!

RTL und Dieter Bohlen haben die Jury für die neunte Runde im RTL-Castingwettbewerb "Deutschland sucht den Superstar" ausgetauscht, wurde am Dienstag bekannt.

Statt der Sängerin Fernanda Brandao, die auf PULS 4 "Popstars" sucht, und ihrem Kollegen Patrick Nuo werden in der kommenden Staffel Natalie Horler, Frontfrau der Band Cascada, sowie Choreograph und Stilikone Bruce Darnell die Leistungen der Gesangstalente beurteilen.

"Publikumsliebling Bruce Darnell wird mit all seiner Erfahrung und viel Herz für die Kandidaten nicht nur Juror sein, sondern auch Coach, Ratgeber und Freund. Bruce Darnell und Cascada sind eine Idealbesetzung an der Seite von Dieter Bohlen", so ein RTL-Verantwortlicher.

Darnell hatte zuletzt in der Jury der RTL-Show "Das Supertalent" gesessen, wurde für die aktuelle Staffel aber von "Let's Dance"-Star Motsi Mabuse abgelöst, damit er sich eine Auszeht nehmen konnte. Für DSDS lädt der Kölner Privatsender noch bis zum 12. Oktober zum Casting in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Die neue Staffel beginnt Anfang 2012.

Fotos: RTL

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden