Mo, 11. Dezember 2017

Nur noch einmal 007

27.09.2011 13:54

Daniel Craig denkt daran, als Bond aufzuhören

Das werden Fans nicht gerne lesen: Schauspieler Daniel Craig will nach seinem dritten Film als James Bond möglicherweise mit der Rolle des Geheimagenten 007 aufhören.

"Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert. Aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann", sagte der britische Action-Star in einem Interview der Programmzeitschrift "TV Movie".

Er möge vor allem die Schinderei nicht mehr. "Ich bereite mich seit einem Jahr auf den Film vor. Im Augenblick trainiere ich sechs Tage in der Woche - und ich hasse es." Bisher hat Craig den Bond in "Casino Royale" (2006) und in "Ein Quantum Trost" (2008) dargestellt.

Ende November sollen die Dreharbeiten für den insgesamt 23. Film der James-Bond-Reihe beginnen, der voraussichtlich im November 2012 ins Kino kommt.

Laut Internet Movie Database ist die bisher bekannte Besetzung des Streifens hochkarätig. Neben dem spanischen Superstar und Penelope-Cruz-Ehemann Javier Bardem wird der britische Schauspieler Ralph Fiennes in der Liste der Darsteller genannt. Judie Dench ist wieder in ihrer Paraderolle als Geheimdienstchefin "M" zu sehen. Gerüchte, wonach Craigs Ehefrau Rachel Weisz als Bond-Girl mit an Bord ist, wurden bisher nicht bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden