Mo, 18. Dezember 2017

Retter kamen mit Axt

27.09.2011 11:45

Ellen DeGeneres scherzt nach Herzinfarkt-Angst

Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres musste am Montag vor der Aufzeichnung ihrer Show die Rettung rufen, weil sie starke Schmerzen in der Brust hatte. Zum Glück stellte sich die Herzinfarkt-Angst offenbar als unbegründet heraus. Denn kurz darauf war die 53-Jährige schon wieder zum Scherzen aufgelegt.

In einem Videoclip, der auf TMZ.com zu sehen ist, gab sie Entwarnung. "Mir geht es gut. Die Sanitäter waren eigentlich nur Stripper, die ich mir bestellt hatte", scherzte die Moderatorin.

Sie habe bereits am Vorabend unter Schmerzen gelitten, die am nächsten Morgen noch immer da waren. "Wir riefen die Rettungssanitäter an und ungefähr 50 Feuerwehrwagen und Ambulanzen tauchten vor meinem Büro auf - wie die Marschkapelle bei einer Parade", alberte DeGeneres. "Dann kamen sie mit einer Axt und brachen die Tür auf. Dabei war sie offen."

Details über ihre Krankheit gab die Moderatorin jedoch nicht bekannt. "Ich weiß nicht, was es war, aber mir geht es gut", bekräftigte sie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden