Sa, 26. Mai 2018

Botenhund

14.01.2003 09:06

"Big Joe" gab sein Leben für Liebesbriefe

Der Schäferhund "Big Joe" überbrachte treu die Liebesbriefe seines Herrchens an die Angebetete. Deren Bruder fing jedoch einen Brief ab, es kam zu einem Streit, in dessen Verlauf der Hund getötet wurde.
Die Liebesgeschichte fand dennoch ein glücklichesEnde. Der Vater der jungen Frau willigte ein, seine Tochter demVerehrer zur Frau zu geben. Er hatte ihr den Antrag in dem letztenBrief gemacht, den "Big Joe" überbrachte.
 
Wie so oft im vergangenen Jahr war der Schäferhundauch an diesem Tag an der Tür der Frau in Zarka erschienen,etwa 30 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Amman. Der Bruderder Frau schritt jedoch ein und las den Brief. Die beiden strittensich laut, so dass der Hund den Bruder angriff. Dieser wehrtesich mit einem Stein und erschlug "Big Joe". Die Nachbarn drängtenden Vater, den Heiratsantrag für seine Tochter anzunehmen,bis dieser schließlich einwilligte. Die Ehe solle bald geschlossenwerden, sagte ein Nachbar.
 
"Big Joe" wurde am Samstag im Garten des Verehrersbeerdigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden