Mo, 20. November 2017

Fahndung läuft

23.09.2011 09:28

Brutaler Überfall auf 65-Jährige in OÖ: Suche nach Täter

Besonders brutal war in der Nacht zum 13. Juli eine 65-jährige Frau in Altenfelden überfallen worden: Sie wurde schwer misshandelt und gefesselt, traut sich seither nicht mehr in ihre Wohnung zurück. Nun kennt die Staatsanwaltschaft den mutmaßlichen Täter, aber nicht seinen Aufenthaltsort. Die Exekutive hofft nun auf Hinweise.

"Achtung, Gefahr beim Einschreiten – gewalttätig", wird am Steckbrief des 47-jährigen Slowaken Milan P. gewarnt. Seine Brutalität hatte er zuletzt beim Überfall in Altenfelden gezeigt. Er war damals um 23 Uhr durch ein eingeschlagenes Fenster ins Haus der 65-jährigen, alleine lebenden Pensionistin eingedrungen, war aber beim Durchwühlen eines Kastens - wie berichtet - vom aufgewachten Opfer überrascht worden. Der Eindringling schlug die Großmutter grün und blau, verletzte sie dabei an der rechten Hand schwer, verband ihr die Augen und fesselte sie mit einer Pyjamahose ans Bett.

Mehrere Eigentums- und Gewaltdelikte angelastet
Der Räuber entkam mit geringer Beute, sein Opfer aber leidet heute noch psychisch, traut sich nicht mehr in die Wohnung zurück. Spuren am Tatort führten nun zum verdächtigen Milan P., dem eine ganze Reihe an Eigentums- und Gewaltdelikten angelastet wird.
Den Fahndern sind Kontakte des Verdächtigen auch nach Salzburg, Niederösterreich, Wien und ins Burgenland bekannt.

Um ihn ausforschen zu können, setzt die Staatsanwaltschaft Linz nun auf die Mithilfe der Bevölkerung: Der Gesuchte ist 1,71 Zentimeter groß, schlank, hat eine Teilglatze, Verbrennungen am Hals und eine Narbe überm linken Auge. Wer seinen Aufenthaltsort kennt, möge umgehend die nächste Polizeidienststelle alarmieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden