Fr, 25. Mai 2018

Facebook-Star

22.09.2011 12:00

Chelsea Clinton erhält 8.000 "Likes" in nur 24 Stunden

Chelsea Clinton, die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton, ist ein richtiger Star auf Facebook. Innerhalb von nur 24 Stunden nach der Eröffnung ihres Kontos hatten fast 8.000 Fans den "Gefällt mir"-Button bei ihr geklickt.

"Meine Eltern und meine Großmutter sind für mich jeden Tag eine Inspiration. Jeden Tag denke ich bei der Arbeit und in meinem persönlichen Leben über die beiden Mantras meiner Großmutter nach: 'Das Leben ist keine Generalprobe' und 'Im Leben geht es nicht darum, was dir passiert, sondern was du mit dem machst, das dir passiert'", schreibt Clinton auf ihrer Seite.

Chelsea Clinton arbeitete in der Vergangenheit bei einem New Yorker Hedge Fonds und studierte danach Gesundheitspolitik an der Columbia University. Seit dem Amtsende ihres Vaters absolvierte sie nur wenige öffentliche Auftritte, unterstützte jedoch ihre Mutter bei deren letztlich erfolglosem Kampf um die Nominierung zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten. Ihre Hochzeit mit dem Investment-Banker Marc Mezvinsky im Sommer 2010 wurde in den USA wie eine Royal Wedding gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden