Sa, 25. November 2017

Microsoft-Allianz

21.09.2011 15:17

Nokia-Chef Elop: Strategie erst 2012 „in voller Pracht“

Nokia-Chef Stephen Elop erwartet nach dem tiefen Fall des finnischen Handy-Herstellers ab Mitte 2012 erste Erfolge in der Zusammenarbeit mit Microsoft. "In einem Jahr werden Sie unsere Strategie in voller Pracht erleben", sagte Elop am Mittwoch der größten finnischen Zeitung "Helsingin Sanomat". Im Februar hatte Nokia angekündigt, dass der Konzern künftig mit Microsoft kooperieren und Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 entwickeln werde.

Das erste Smartphone mit Windows Phone 7 werde im vierten Quartal dieses Jahres ausgeliefert. Strategische Umstellungen brauchten immer ihre Zeit, sagte Elop zum zeitlichen Abstand seit der ersten Ankündigung vor einem halben Jahr. Es könne dabei keinen "Big Bang" geben. "Ich kann versprechen, dass Sie Erfindungen und Neuerungen sehen werden, von denen Sie jetzt noch gar nichts ahnen."

Das finnische Unternehmen hat im Konkurrenzkampf gegen andere Smartphone-Anbieter wie Apple mit dem iPhone sowie diversen Anbietern von Android-Modellen immer mehr an Boden verloren. Parallel zum Abrutschen in die Verlustzone und dem massiven Verlust von Marktanteilen hat sich der Aktienkurs von Nokia in diesem Jahr in Helsinki mit einem Minus von 8,03 auf zuletzt 4,32 Euro fast halbiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden