Mi, 23. Mai 2018

Fall für Ombudsfrau

21.09.2011 12:52

Wenn der Traum vom Haus zum Albtraum wird

Ein Haus mit zwei Terrassen im Grünen, auf einem kleinen Grundstück, das nicht viel Arbeit macht. Das war der Traum von Susanne Habeler, der spätestens mit dem Konkurs der Baufirma wie eine Seifenblase zerplatzt ist. Geblieben ist ihr der finanzielle Ruin und eine Bauruine, dort wo gar nicht gebaut werden darf...

Rund 150.000 € hat unsere Leserin 2007 für Planung und Bau eines Hauses in Niederösterreich hingeblättert. Bekommen hat sie dafür
eine Rohbau-Ruine. Denn kurz nach Baubeginn ging die Baufirma in Konkurs. Mit dem Geld, das Frau Habeler einer Anwältin überwiesen hatte, die ihr als Treuhänderin vorgeschlagen wurde. Pikant ist –
die Anwältin, Frau Doktor Alice Hoch aus Laxenburg (NÖ) war gleichzeitig treuhändische Gesellschafterin der Bauträgerfirma.

„Es gab kaum Baufortschritte, trotzdem überwies die Treuhänderin fast den gesamten Betrag weiter“, erklärt Frau Habeler. Sie kämpft mir Hilfe ihres Anwaltes um Schadensgutmachung, weil an dem Schlamassel niemand Schuld sein will. Die Haftplichtversicherung
der Treuhänderin wollte bisher nicht bezahlen. Begründung: „Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche
wegen Schadensstiftung durch wissentliches Abweichen vom Gesetz oder sonstige wissentliche Pflichtverletzungen.“ Bei der niederösterreichischen Rechtsanwaltskammer ist jedenfalls ein Disziplinarverfahren gegen die Juristin anhängig.

Der Ombudsfrau teilte Frau Dr. Hoch mit, dass sie selbst getäuscht wurde und ihrerseits Strafanzeige gegen die Baufirma – die ja in Konkurs ist – und andere Beteiligte erstattet habe. Nun wird wohl erst ein Gericht entscheiden müssen, wer wem Geld schuldet. Aber selbst wenn Frau Habeler ihr Geld jemals wieder bekommt, wird sie ihr Haus nicht fertig bauen können. Die Gemeinde hat einen Baustopp verhängt, weil das Grundstück eigentlich viel zu klein ist...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden