Fr, 25. Mai 2018

Baby-Kamel geboren

21.09.2011 13:06

Süßer Nachwuchs bei den Vikunjas in Schönbrunn

Zierliche Beine, ein flauschiges, zimtfarbenes Fell und schwarze Knopfaugen: Für entzückenden Nachwuchs hat am Sonntag das Vikunja-Weibchen Gisela nach rund einem Jahr Tragzeit im Tiergarten Schönbrunn in Wien gesorgt. Das Geschlecht des Jungtiers ist noch nicht bekannt.

Vikunjas sind mit einer Schulterhöhe von nur etwa einem Meter die kleinste Kamelart und werden bis zu 50 Kilogramm schwer. Eine Besonderheit sind die unteren Schneidezähne, denn diese wachsen, wie auch bei Nagetieren, ständig nach.

Vikunjas sind in den südamerikanischen Anden bis in Höhen von 5.500 Metern heimisch. "Ihr ungewöhnlich großes Herz versorgt sie trotz dünner Höhenluft mit ausreichend Sauerstoff. Gegen Kälte schützt sie ihr außerordentlich dichtes Fell", erläuterte Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter.

Vikunjas wegen Fells beinahe ausgerottet
Die Wolle der Vikunjas gilt als die seltenste und teuerste der Welt. Sie ist feiner als Kaschmir. Bereits die Inkas haben aus der Wolle der zierlichen Kamele Kleidungsstücke hergestellt. Die Jagd war streng geregelt. Mit dem Eintreffen der spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert wurde es für die Vikunjas gefährlich: Wegen ihres Fells wurden sie beinahe ausgerottet.

Heute gilt ihr Bestand mit rund 350.000 Tieren im Freiland als gesichert. In Zoos werden sie im Rahmen eines europäischen Erhaltungszuchtprogramms nachgezüchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden