Sa, 26. Mai 2018

Pleite bei Aufsteiger

21.09.2011 00:15

Inter stürzt noch tiefer in die Krise - 1:3 gegen Novara

Der italienische Spitzenklub Inter Mailand stürzt immer tiefer in die Krise. Der Champions-League-Sieger des Vorjahres kassierte am Dienstag auswärts gegen Novara eine 1:3-Niederlage und hält damit in der Serie A nach drei Partien bei einem einzigen Punkt.

Meggiorini schoss den Aufstieger in der 38. Minute in Führung, Rigoni gelang in der 86. Minute per Foulelfmeter das 2:0. Cambiasso ließ die Mailänder, die nach der Roten Karte für Ranocchia (85./Notbremse) mit nur zehn Mann auskommen mussten, durch das Anschlusstor in der 89. Minute noch einmal kurz hoffen, ehe Rigoni in Minute 91 den Schlusstrich setzte.

Es war der erste Sieg für Novara in der Serie A seit 55 Jahren. Inter hingegen verlor in dieser Saison bereits den Supercup gegen den AC Milan und kassierte zum Champions-League-Auftakt eine 0:1-Heimniederlage gegen Trabzonspor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden