So, 19. November 2017

Klagen angekündigt

20.09.2011 08:53

Samsung will Start von Apples iPhone 5 verhindern

Im Patentstreit mit Apple will Samsung nun offenbar ein Verkaufsverbot für das neue iPhone 5 erwirken. Der südkoreanische Elektronikkonzern werde "strategisch" mit rechtlichen Mitteln gegen den kalifornischen Rivalen vorgehen, wenn dieser mit seinem neuen iPhone-Modell auf den Markt gehen werde, sagte ein Unternehmensvertreter der südkoreanischen Zeitung "Maeil" vom Dienstag.

Noch nicht entschieden sei dem Bericht nach, ob die Klage in Südkorea oder in einem anderen Land eingereicht werde und ob ein Verkaufsverbot für das iPhone 5 nur in Südkorea oder international erwirkt werden soll. Samsung wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Pressebericht äußern.

Der südkoreanische Konzern liegt mit Apple seit Monaten in einer Serie von Patentklagen zu Smartphones und Tablet-PCs im Clinch. Apple wirft Samsung vor, "sklavisch" seine Produkte iPhone und iPad in Design und Technologie nachzuahmen.

Das deutsche Landgericht Düsseldorf hatte jüngst ein von Apple verlangtes Verkaufsverbot für das Samsung-Tablet "Galaxy Tab" bestätigt. Es begründete dies mit einem "übereinstimmenden Gesamteindruck" zwischen den Apple- und den Samsung-Produkten. Samsung hat gegen die Entscheidung Berufung eingelegt.

Klagen rund um den Globus
Samsung wiederum hat den US-Konzern verklagt, weil dieser angeblich Mobilfunkpatente der Südkoreaner verletzt. Zuletzt hatten diese Klage gegen Apple in Australien eingereicht, weil der US-Konzern dort mit seinem iPhone und dem iPad sieben von Samsung gehaltene Patente verletzen soll (siehe Infobox). Weltweit laufen derzeit mindestens 23 Gerichtsverfahren zwischen den beiden Rivalen.

Starttermin für iPhone 5 weiter unklar
Wann das iPhone 5 auf den Markt kommen soll, ist indes weiter unklar. Gerüchten zufolge soll es Anfang Oktober so weit sein. Apple selbst hat bislang kein offizielles Erscheinungsdatum genannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden