Sa, 16. Dezember 2017

Soziales Engagement

19.09.2011 17:03

Catherine möchte "Herzogin der Herzen" werden

Herzogin Catherine wandelt auf den Spuren von Prinzessin Diana, die sich als "Prinzessin der Herzen" für wohltätige Zwecke einsetzte. Die Ehefrau von Prinz William möchte in die großen Fußstapfen ihrer verstorbenen Schwiegermama treten und zur "Herzogin der Herzen" werden. Deshalb sucht seit einiger Zeit nach einer guten Sache, für die sie die Schirmherrschaft übernehmen kann.

Für eine einzelne Wohltätigkeitsorganisation will Kate sich in Zukunft mit besonderer Sorgfalt kümmern. Deshalb habe sie jetzt damit begonnen, verschiedenen Organisationen diskrete Besuche abzustatten, erklärte ein Palastsprecher am Sonntag.

Umfassend wolle sich die Herzogin von Cambridge informieren, um dann eine Entscheidung über ihre künftige Rolle zu treffen. Welche Organisationen Kate genau besuche, solle nicht bekannt gegeben werden. "Ihre Interessen sind breit gefächert", sagte der Sprecher. Anfang nächsten Jahres wolle sie dann eine Entscheidung treffen, welche Einrichtungen sie intensiv unterstützen wird.

Mitglieder des britischen Königshauses setzen sich traditionell für wohltätige Zwecke ein. Prinzessin Diana hatte sich beispielsweise besonders dem Kampf gegen Landminen verschrieben. William und Catherine wohnen seit ihrer Hochzeit Ende April auf einer Insel im Nordosten von Wales, wo William als Hubschrauberpilot bei der Armee arbeitet. Um zum Hauptmann befördert zu werden, muss William in den kommenden Monaten zahlreiche Flugstunden absolvieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden