Mo, 21. Mai 2018

Nachtaktive Tiere

19.09.2011 12:23

Forscher entdecken in Indien zwölf neue Froscharten

Im Südwesten Indiens hat ein Team von Wissenschaftlern ein Dutzend bisher unbekannte Froscharten entdeckt. Wie die Forscher im internationalen Fachmagazin "Zootaxa" schreiben, fanden sie zudem Exemplare von drei weiteren Arten, die bereits als ausgestorben galten.

Viele der neu entdeckten Arten seien äußerst selten, kämen nur in einem ganz bestimmten Gebiet vor und deshalb auf den strengen Schutz ihres Lebensraums angewiesen, sagteBiologe Sathyabhama Das Biju von der Universität Delhi der Nachrichtenagentur AP. Weil die neu entdeckten Arten nachtaktiv sind, mussten Biju und sein Team in den tropischen Wäldern monatelang bei Nacht mit Taschenlampen nach den Ampibien suchen.

Zu den gefundenen Arten gehört der Miauende Nachtfrosch (Bild 2), dessen Geräusche an die einer Katze erinnern und ein Frosch (Bild 1), bei dem sowohl Weibchen und Männchen die Eier bewachen. Eine weitere Art, der sogenannte Wayanad-Nachtfrosch (Bild 3), wird laut Angaben der Forscher etwa so groß wie ein Baseball. "Er ist fast wie ein Monster auf dem Waldboden", sagte Biju über das Tier.

Laut Angaben von Sathyabhama Das Biju gibt es nun 336 bekannte Froscharten in Indien, von denen allerdings viele durch den Verlust ihres Lebensraums bedroht seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden