Sa, 26. Mai 2018

Nach Crash mit Lucio

19.09.2011 09:28

Roma-Goalie: "Es war einfach totale Dunkelheit"

Die 15. Minute im Spiel Inter Mailand gegen AS Roma (0:0) in der Serie A am Samstag: Brasiliens Teamverteidiger Lucio tritt dem herausstürmenden Roma-Keeper Maarten Stekelenburg ungewollt mit voller Wucht gegen den Kopf. Der Goalie bleibt minutenlang bewusstlos liegen, wird mit einer Platzwunde ins Spital eingeliefert. Jetzt spricht er erstmals über das Horror-Erlebnis, von dem er allerdings kaum noch etwas weiß. Nur so viel: "Es war einfach totale Dunkelheit."

"Was ist los hier? Ich erinnere mich an nichts", soll der Roma-Schlussmann laut "Bild"-Zeitung gesagt haben, als er im Krankenhaus wieder zu sich kam. Vom Crash mit dem Inter-Abwehrrecken weiß er nichts mehr. "Ich habe nur noch das Bild im Kopf, wie Lucio auf mich zukommt. Danach war einfach totale Dunkelheit", erklärte der Torhüter.

Stekelenburg denkt schon ans Comeback
Seinen Blick richtet er übrigens schon wieder in die Zukunft: "Ich hoffe, ich kann so schnell wie möglich wieder spielen." Wie schnell das Comeback wirklich kommt, bleibt vorerst abzuwarten - die endgültige Diagnose steht nämlich noch aus. Doch nach ersten Untersuchungen, bei denen eine Gehirnverletzung gottlob ausgeschlossen werden konnte, gehen die Ärzte davon aus, dass Stekelenburg mehrere Wochen ausfallen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden