Sa, 26. Mai 2018

Streit eskalierte

18.09.2011 17:55

Abenteuerliche Nacht endet für Vorarlberger blutig

Eine äußerst abenteuerliche Nacht haben zwei Männer im Alter von 27 und 28 Jahren in Vorarlberg hinter sich gebracht - für beide endete diese schließlich Sonntag früh im Spital. Nach einem Unfall mit Fahrerflucht sowie einem Streit im Auto begegneten sich die beiden Männer erneut vor der Wohnung des 28-Jährigen. Die Auseinandersetzung eskalierte und gipfelte in dem missglückten Versuch des 28-Jährigen, seinem Kontrahenten mit einem Messer in den Bauch zu stechen.

Seinen Anfang nahm der Konflikt in einer gemeinsamen Autofahrt nach Friedrichshafen in Baden-Württemberg. Der 28-Jährige, der am Steuer saß, touchierte gegen 3.30 Uhr einen Fußgänger, der bei dem Unfall eine Ellbogen-Verletzung erlitt. Der 28-Jährige blieb kurz stehen und erkundigte sich nach dem Befinden des Unfallopfers, fuhr dann aber gleich weiter.

Wenig später entbrannte im Auto ein Streit zwischen den beiden Männern sowie einem weiteren Mitfahrer. Schließlich wurde der 27-Jährige von den anderen beiden Männern in Lindau in Bayern aus dem Wagen geworfen. Der 27-Jährige musste sich also zu Fuß auf den mehrere Kilometer langen Heimweg nach Bregenz machen.

Streit eskalierte: 28-Jähriger zückte Messer
In Bregenz angekommen, lief er zur Wohnung des 28-Jährigen, da dieser die Wohnungsschlüssel des 27-Jährigen bei sich hatte. Es kam zu einer heftigen Auseinandersetzung, der schließlich darin gipfelte, dass der 28-Jährige ein Messer zückte. Damit wollte er den 27-Jährigen in den Bauch stechen, dieser wich aber aus und stürzte sich auf seinen Widersacher. Im nachfolgenden Handgemenge erlitten beide Verletzungen im Gesichtsbereich.

Gegen 4.40 Uhr wurde der 28-Jährige blutüberströmt und kaum ansprechbar vor seiner Wohnung aufgefunden. Er gab zunächst an, von einem ihm nur vage bekannten Mann geschlagen worden zu sein. Noch während der Erhebungen im LKH Bregenz tauchte aber auch der 27-Jährige im Spital auf, weil er sich bei der Auseinandersetzung Schnittverletzungen an der linken Hand zugezogen hatte.

Bei den weiteren Ermittlungen der Polizei stellte sich nicht nur heraus, wie der Abend tatsächlich abgelaufen war, die Exekutivkräfte stellten in der Wohnung des 27-Jährigen auch eine geringe Menge an Cannabiskraut sicher. Die beiden Männer werden angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden