Mo, 28. Mai 2018

Sonntagsspiele

18.09.2011 20:46

Siege für Salzburg und Austria, Sturm - Wacker endet 1:1

Vizemeister Salzburg hat am Sonntag in der achten Runde die Tabellenführung in der tipp3-Bundesliga wie erwartet erfolgreich verteidigt. In Wals-Siezenheim setzten sich die "Bullen" gegen völlig chancenlose Wiener Neustädter souverän mit 3:0 (2:0) durch. Weniger gut lief es für Meister Sturm Graz, der sich daheim gegen Wacker Innsbruck mit einem 1:1 (0:1) zufriedengeben musste. Im Abendspiel siegte die Wiener Austria in Mattersburg mit 4:2.

Salzburg – Wiener Neustadt 3:0
Die Mozartstädter, die in der Defensive ohne Schwegler und Lindgren dafür mit Hierländer und Schiemer auftrat, hatten das Geschehen vor 9.400 Zuschauern von Beginn an im Griff. In der Offensive wurde immer wieder Neo-Salzburger Maierhofer gesucht, der in der 15. Minute nach einer Jantscher-Flanke auch zum 1:0 einköpfelte.

Das 2:0 war im Dauerregen über Wals-Siezenheim lediglich eine Frage der Zeit. In der 26. Minute scheiterte der recht aktive Hierländer aus spitzem Winkel an Neustadt-Goalie Siebenhandl, wenig später rettete Maak kurz vor der Linie gegen Jantscher, der einen schönen Leitgeb-Pass erhalten hatte (32.).

In der 38. Minute ließ sich Schiemer, der kurz davor mit Stanislaw aneinandergeprallt war, auch von einem "Turban" nicht stoppen, nur die Latte rettete beim Kopfball des Oberösterreichers. Noch vor der Pause gelang dem bestens disponierten Jantscher mit einem herrlichen Treffer ins rechte Kreuzeck die Vorentscheidung zum 2:0 (43.).

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gäste zwar etwas mehr Mut zum Spiel über die Mittellinie, Gefährliches oder gar Zählbares hatte die Stöger-Elf allerdings nicht zu bieten. Leitgeb nützte schließlich eine unfreiwillige Vorlage von Klapf, der nach Svento-Solo nur unzureichend klärte, und schoss aus rund 14 Metern zum Endstand ein (66.). Svento verpasste in der 94. Minute aus spitzem Winkel nur hauchdünn das 4:0.

Sturm Graz – Wacker Innsbruck 1:1
Meister Sturm Graz kommt hingegen weiterhin nicht auf Touren. Die Steirer mussten sich daheim gegen Wacker Innsbruck mit einem 1:1 (0:1) zufriedengeben. Die Tiroler gingen durch einen Kopfball von Kapitän Tomas Abraham in Führung (24.), Sturm kam aber nach schwacher erster Spielhälfte auf und durch einen schönen Weitschuss von Imre Szabics verdient zum Ausgleich (52.).

Die Tiroler waren von Anfang an leicht spielbestimmend, Daniel Schütz scheiterte bei der ersten besseren Chance aus halbrechter Position an Sturm-Tormann Silvije Cavlina (17.). Beim Führungstreffer der Tiroler sahen Cavlina und seine Defensivkollegen aber schlecht aus, nach Eckball von Alexander Hauser kam Abraham im Fünfmeterraum zum Kopfball und stellte auf 1:0 (24.).

Die Gäste hatten in einer müden Partie wenig Mühe, die knappe Führung zu verteidigen. Innsbruck stand defensiv gut und ließ Sturm offensiv kaum zur Entfaltung kommen. Das änderte sich nach 50 Minuten. Der eingewechselte Routinier Mario Haas legte quer auf Szabics und der Ungar traf aus 17 Metern mit dem Außenrist herrlich ins linke Kreuzeck (52.). Bereits am Donnerstag gegen Lok hatte Szabics ähnlich spektakulär getroffen.

Als dann auch noch Dakovic nach Foul an Patrick Wolf mit Gelb-Rot vom Platz flog, schien die Partie endgültig zu kippen. Sturm drängte auf das zweite Tor. Szabics (66.), Haas (69.), dessen Schuss Szabolcs Safar stark parierte, Thomas Burgstaller (82.) und Haas (93.) vergaben jedoch. Somit reichte es nach fünf Heimsiegen in Serie gegen Wacker diesmal nur zu einem Remis.

Mattersburg - Austria Wien 2:4
Nach vier Pflichtspielen ohne Sieg gewann die Wiener Austria zum Abschluss der achten Runde auswärts gegen Mattersburg in einem offenen Schlagabtausch 4:2 (1:0). Die Veilchen liegen mit weiterhin vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer Salzburg auf Rang drei, die Mattersburger sind nach wie vor das einzig sieglose Team der Liga und weisen als Vorletzter so wie Schlusslicht Kapfenberg vier Punkte auf.

Die Burgenländer verhauten die große Chance auf die frühe Führung, nach Hereingabe von Ilco Naumoski brachte Patrick Bürger völlig unbedrängt den Ball aus drei Metern nicht über die Linie (8.). Diese Nachlässigkeit wurde rasch bestraft. Nach Vorarbeit von Zlatko Junuzovic mit der Ferse und Markus Suttner schloss Barazite aus 17 Metern flach und staubtrocken ins rechte Eck zum 1:0 für die Austrianer ab (12.).

Mit der Führung übernahmen die Gäste auch die Kontrolle über das Spiel. Dank frühem Attackieren wurde der Spielaufbau der Burgenländer im Keim erstickt. Erst in den letzten Minuten vor der Pause kam Mattersburg wieder besser in die Partie, bei einem Konter scheiterte Alexander Pöllhuber am Austria-Schlussmann Pascal Grünwald (37.). Er musste auch gleich nach dem Seitenwechsel bei einem Schuss von Stefan Ilsanker in Aktion treten (47.). Sieben Minuten später musste sich Grünwald aber geschlagen geben.

Ilsanker nahm Florian Mader - mit harten Mitteln - den Ball ab, Seidl schnappte sich die Kugel und versenkte sie mit einem Gewaltschuss aus mehr als 30 Metern genau im linken unteren Eck zum 1:1 (54.). Die Antwort der Austria ließ aber nur wenige Sekunden auf sich warten und fiel auf sehr ähnliche Weise aus. Alexander Grünwald traf aus 25 Metern zum 2:1 (56.), Mattersburg-Goalie David Schartner machte dabei keine gute Figur.

Keine gute Figur machte Austria-Verteidiger Florian Klein beim neuerlichen Ausgleich. Nach Flanke von Seidl kam Bürger im Rücken von Klein zum Kopfball und stellte auf 2:2 (76.). Die Austria ging aber noch ein drittes und letztes Mal in Front. Peter Hlinka bediente Alexander Grünwald, und der defensive Mittelfeldspieler traf von der Strafraumgrenze genau ins rechte Eck (80.). Die Partie war entschieden, aus einem Konter legte Tadic nach Querpass von Marin Leovac noch das 4:2 nach (93.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Duell mit Salzburg
Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Lara kuschelt, Thiem kämpft, Röcher geht
Video Sport
Keine Verlängerung
Stefan Maierhofer verlässt SV Mattersburg
Fußball National
„Bis nächstes Jahr“
Abschied von Real? Ronaldo beruhigt Fans
Fußball International
Umbruch bei Sturm?
Röcher vor Absprung, Jeggo-Berater sauer
Fußball National
Herzbube Valon Behrami
Erstes Foto: Lara Gut raubt Kicker den Verstand
Sport-Mix
2:1 gegen den LASK
Hammer-Volley! Mattersburg-Traumtor im VIDEO
Video Sport
Ricciardo „bedient“
„Dieser Monaco-Sieg ist eine echte Erlösung“
Sport-Mix
Rapid-Kapitän bleibt
Schwab: „Wahrscheinlich sehen wir uns wieder“
Fußball National

Für den Newsletter anmelden