Di, 20. Februar 2018

"Papa Ratzi"

20.04.2005 15:06

Homepage von Ratzinger-Fans überlastet

Kardinal Ratzinger, nunmehr Benedikt XVI, hat unter seinen deutschen Glaubensbrüdern sogar einen Fanclub mit Homepage. In einem Online-Shop kann man Fan-Artikel wie T-Shirts oder Anstecknadeln bestellen. Kurz nach der Wahl ist die Seite jedoch unter der Last der Besucher zusammengebrochen.

Die Papst-Fans waren in der Nacht sehr fleißig: Nur wenige Stunden nach der Papstwahl konnte man schon „Pope Benedict XVI“-Anstecker oder Küchenmagneten online bestellen. Schon länger kann man Ratzinger-T-Shirts und andere Merchandising-Artikel erwerben.

Die privat betriebene Seite war jedoch am Tag nach der Papst-Kür nicht mehr zu erreichen, zu groß war der Ansturm der Web-Pilger. Auch ein anderes Phänomen war gleich zu beobachten, nachdem der weiße Rauch aus der Sixtinischen Kapelle aufgestiegen war: Zahlreiche Domain-Grabber versuchten, sich allerlei Homepage-Adressen mit dem Namen „Benedikt“ oder „Benedict“ zu sichern.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden