Sa, 16. Dezember 2017

Mit Ex abgeschlossen

16.09.2011 12:22

Longoria: "Will mich nicht mehr über Mann definieren"

Noch vor wenigen Monaten hat Eva Longoria zugegeben, dass sie im Grunde immer noch an ihrem Ex-Mann Tony Parker hänge. Doch diese Zeiten sind jetzt ganz offensichtlich vorbei. In der "Ellen DeGeneres Show" gestand der "Desperate Housewives"-Star nämlich nicht nur, dass sie mit Parker nicht mehr spreche. Auch wolle sie sich nun nie mehr über einen Mann oder die Ehe definieren.

Bereits im Jänner ließ sich Eva Longoria von ihrem Mann, Basketball-Star Tony Parker, nach drei Jahren Ehe scheiden. Zuvor hatte die Schauspielerin Hunderte von anrüchigen Textnachrichten zwischen Parker und anderen Frauen auf dessen Handy gefunden. Kontakt hätten sie seitdem keinen mehr, so Longoria auf Ellen DeGeneres' Frage.

Dennoch habe sie in den gemeinsamen Jahren einiges gelernt. Die Trennung habe sie zudem stärker gemacht. "Ich habe realisiert, dass man sich als Frau nicht einfach über einen Mann oder die Ehe definieren kann", erklärt das "Housewife". Warum das aber dennoch so viele Frauen tun, dafür hat Longoria eine Erklärung. "Ich denke, es liegt in unsere Natur, dass wir Frauen sozial so konstruiert sind", so die Schauspielerin mit einem Quäntchen Humor. "Wir verhalten uns unterlegen oder unterwürfig und das brauchen wir gar nicht. Man kann man selbst sein und sich treu bleiben, egal, in welcher Partnerschaft man sich befindet."

Statt sich über das Scheitern ihrer Ehe zu grämen, habe sie nach einem neuen Glück gesucht. Und das in Eduardo Cruz, dem kleinen Bruder von Hollywoodstar Penelope Cruz, gefunden. "Ich bin wirklich glücklich", schwärmte sie im TV-Studio. Und das habe auch einen positiven Nebeneffekt. "Und jeder sagt mir, dass ich jünger aussehe. Alle sagen mir die ganze Zeit: 'Du hast noch nie besser ausgesehen'."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden