Fr, 15. Dezember 2017

Maggies Kolumne

16.09.2011 11:27

Großes Lob für Tierheim Klagenfurt!

Acht lange Jahre hat man getüftelt und geplant. Nun ist es endlich fertig: das neue Tierheim in Klagenfurt. Ich habe noch nie ein Tierasyl gesehen, das auch nur annähernd so perfekt ist wie dieses. Fast könnte man meinen, den künftigen Schützlingen wird es dort besser ergehen wie auf so manchem privaten Platzerl. Obfrau und Tierärztin Marina Zuzzi-Krebitz hat sich Tierasyle in ganz Europa angesehen, mit den Betreibern über Vor- und Nachteile gesprochen und dann das beste Paket geschnürt!

Die Hunde werden in Gruppen untergebracht, haben jederzeit Auslauf ins Freie. Aber einen Freilauf der Extraklasse! Sandgrube, Höhle und Klettergerüst inklusive. Auch die Samtpfoten dürfen sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und sich genüsslich in der Wiese rollen. Selbstverständlich können sie ihre Krallen auf Naturkratzbäumen wetzen. Kaninchen und andere Kleintiere sind in großzügigen, perfekt ausgestalteten Behausungen untergebracht. Ich könnte noch lange weiterschwärmen über diesen zukunftsweisenden Bau! Ermöglicht wurde er durch finanzielle Hilfe von Heidi Horton und den Stadt-/Land-Politikern.

Doch auch der Betrieb des neuen Heimes kostet Geld. Und ich befürchte, dass dafür niemand aufkommen möchte. Politiker lassen sich immer gerne mit Tieren ablichten - das kommt gut an bei den Wählern. Wenn es darum geht, Geld in den Tierschutz fließen zu lassen, verschwinden sie meist von der Bildfläche. Aber ohne Unterstützung der Politik ist Tierschutz nicht möglich. Außerdem: nicht die Tierschützer tragen die Schuld an vollen Tierheimen, sondern die Gesellschaft. Ich sehne mich nach dem Tag, an dem Bund und Länder sich ihrer Verantwortung dafür endlich bewusst werden!

Maggie Entenfellner

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).