Do, 24. Mai 2018

Twitter-Zoff

16.09.2011 10:34

"Doppelgänger" macht HSV-Trainer das Leben schwer

Der Trainer des deutschen Bundesligisten Hamburger SV, Michael Oenning, muss sich über einen "Doppelgänger" ärgern. Ein Unbekannter veröffentlicht seit Wochen unter Oennings Namen Beiträge via Twitter, in denen er sich über den Coach lustig macht und über andere Betreuer lästert.

Vor wenigen Tagen schrieb der Unbekannte in einem Tweet über den Schweizer Lucien Favre, Trainer des kommenden HSV-Gegners Borussia Mönchengladbach: "Lobhudelei an jeder Ecke und seine Leistung mit Gladbach. Nun gut, immerhin müssen meine Interviews nicht untertitelt werden."

Trainer mit "Konzepten im Gepäck"
Zuvor hatte sich der "Doppelgänger" über die Pleitenserie beim HSV (nur ein Punkt aus den ersten fünf Bundesligaspielen) und den erfolglosen Oenning lustig gemacht. Er sei ein "Fußball-Lehrer der neuen Generation mit einer ganzen Menge Konzepte im Gepäck". Der Kommentar zur 0:2-Niederlage im Nordderby gegen Bremen: "Nur zwei Gegentore. Meine Defensivtaktik fruchtet und wird verinnerlicht. Ende Februar sollte der erste Punktgewinn durchaus realistisch sein."

Auch für die peinliche 0:5-Blamage bei Bayern München hatte der Tweet-Schreiber eine passende Bemerkung parat: "Wir sind heute ein Stück weit fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen, an einem anderen Tag gewinnt man hier auch mal 6:5."

Jetzt hat der 45-jährige HSV-Trainer die Nase voll, er schaltete laut der deutschen "Bild"-Zeitung einen Rechtsanwalt ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden