Fr, 25. Mai 2018

Flash-Todesurteil?

16.09.2011 10:06

Microsoft verbannt alle Plug-ins aus IE 10 im Metro-Stil

Microsoft wird im Internet Explorer 10 im Metro-Stil, der vor wenigen Tagen im Rahmen der Windows-8-Präsentation vorgeführt wurde, keine Plug-ins erlauben. Damit könnte der Software-Gigant Adobes Flash den Todesstoß versetzen, nachdem dieses bereits von allen Apple-Geräten verbannt ist.

Ebenfalls diese Woche war bekannt geworden, dass Adobe die Apple-Beschränkungen mit einem Trick umgeht: Auf zwischengeschalteten Servern werden Flash-Inhalte in für iOS-Geräte lesbare Formate umgewandelt. Dieser Service kostet Website-Betreiber allerdings etwa 3.300 Euro - der Erfolg ist daher fragwürdig.

Die Entscheidung Microsofts kommt da äußerst ungelegen. Der Internet Explorer 10 wird in zwei Varianten auf Windows 8 verfügbar sein: Als herkömmlicher Browser, der weiterhin Plug-ins unterstützt, und im Metro-Stil - als eine Art App, die für Touch-Steuerung optimiert wurde.

Angeblich viele Vorteile durch Plug-in-Verzicht
Microsoft schreibt dazu im hauseigenen Blog: "Das Erlebnis, das Plug-ins heute bieten, passt nicht gut zu Browsing im Metro-Stil und modernem HTML5-Internet." Der Verzicht auf Plug-ins verlängere die Batterielaufzeit, erhöhe die Sicherheit und Verlässlichkeit und schütze die Privatsphäre der Nutzer besser, so Microsoft.

Google noch mächtiger Adobe-Verbündeter
Wer sich im Kampf um Online-Videos und andere oft durch Flash eingebundene Inhalte durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Schließlich hat sich der mächtige Google-Konzern auf Adobes Seite geschlagen, Flash ist auf seinem Smartphone-Betriebssystem Android vorinstalliert. Gleichzeitig sucht der Internet- und Software-Riese aber auch den Umstieg auf HTML5, etwa für die hauseigene Videoplattform YouTube, die auf Flash aufgebaut wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden