Mo, 21. Mai 2018

7 Kinder gestochen

16.09.2011 08:58

Erdwespenschwarm griff in NÖ Schülergruppe an

Am Donnerstag ist es in Österreich erneut zu einer Insektenattacke gekommen. Diesmal traf es eine Schülergruppe in Niederösterreich, die beim Wandern von einem Schwarm Erdwespen angegriffen wurde. Sieben Kinder im Alter von zehn und elf Jahren wurden dabei zum Teil mehrfach von den Insekten gestochen. Ein Bub musste sogar die Nacht zur Beobachtung im Spital verbringen.

Die rund 50 Schüler der ersten Klassen der Hauptschule St. Andrä-Wördern waren mit ihren Lehrern auf einem Wandertag gewesen. Dabei dürfte eines der Kinder auf ein Erdwespennest getreten sein. Die Tiere wurden dadurch aufgeschreckt, aggressiv und griffen die Schülergruppe an.

Die Klassen flüchteten in einen nahe gelegenen Gasthof, vier Rettungsteams versorgten die gestochenen Kinder. Einen Bub soll es dabei mit neun Stichen ganz besonders schlimm erwischt haben – er verbrachte die Nacht im Krankenhaus.

Erst Anfang der Woche war ein Oberösterreicher von Hornissen 36 Mal gestochen worden (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden