Mi, 22. November 2017

Was ist da los?

15.09.2011 12:05

Gerard Butler ist ganz schön mager geworden

Im Vergleich zu Fotos aus früheren Zeiten ist "300"-Muskelprotz Gerard Butler ganz schön mager geworden. Das Gesicht des schottischen Schauspielers wirkt bei seinen jüngsten Auftritten knochig und eingefallen - das Bild rechts zeigt ihn bei der New Yorker Fashion Week. Um einen Anfall von Magersucht handelt es sich zum Glück nicht.

Der Schauspieler, dessen Arme immer noch sichtlich gut trainiert sind, hat für einen neuen Film sein Gewicht reduziert. "Wenn ich ein langärmeliges Hemd trage, sagt jeder, 'Oh mein Gott, er hat so viel Gewicht verloren!', aber so sehe ich aus. Ich war um einiges kräftiger. Aber jetzt gehe ich surfen. Ich drehe einen Surfer-Film und musste abnehmen", erklärt der Star und versteht die Aufregung gar nicht.

Er witzelt sogar darüber und sagt, er habe letzten Oktober aufgehört zu essen und laufe täglich 40 Meilen. Was freilich nicht stimmt. "Nein, ich mache einfach viel Kardiotraining und achte auf meine Ernährung", verrät Butler. Außerdem habe er aufgehört, Gewichte zu stemmen, und mache Yoga.

Ein Comeback als durchtrainierter Muskelberg sei in Zukunft durchaus wieder möglich. "Es ist nicht schwer, in Form zu kommen. Es ist schwer, in wirklich guter Form zu sein", hat er inzwischen herausgefunden. "Ich trainiere generell für eine Rolle und gebe dann alles. Dann höre ich auf und mache es wieder", sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden