Mi, 23. Mai 2018

Selbstlose Rettung

14.09.2011 09:14

'Engel' ziehen Mann unter brennendem Auto hervor

Spektakuläre und zugleich berührende Aufnahmen hat ein Amateurfilmer in den USA gemacht. Der Mann hielt mit seiner Kamera drauf, als beherzte Zeugen einen verunfallten Motorradfahrer unter einem brennenden Pkw hervorzogen. Die "Engel" agierten dabei mehr als selbstlos - nicht auszudenken, der Wagen wäre explodiert.

Die dramatischen Szenen spielten sich nach Angaben der "Los Angeles Times" am Montag im Bundesstaat Utah nahe der staatlichen Universität ab. Der Amateurkameramann wollte gerade im Uni-Gebäude drehen, als er Zeuge der unglaublichen Rettungsaktion wurde.

Ein Motorradfahrer war bei einem - vermutlich frontalen - Verkehrsunfall unter ein Auto geraten. Nach Angaben seines Onkels sei er regungslos, aber bei Bewusstsein unter dem Pkw gefangen gewesen. Er habe Blut gespuckt und sei nicht in der Lage gewesen, zu sprechen. Der junge Mann wäre wohl qualvoll umgekommen, wenn sich nicht mehrere Unfallzeugen gemeinsam ein Herz gefasst hätten.

21-Jähriger wird wieder ganz gesund
Mit vereinten Kräften schafften sie es, den 1,8 Tonnen schweren Wagen anzuheben und den zuvor eingeklemmten Mann darunter hervorzuziehen. Amateurfilmer Chris Garff (31) zur "Times": "Ich konnte es nicht glauben, als ich sah, dass er sich bewegte." Der 21-jährige Verletzte hatte sich beide Beine und das Becken gebrochen, zudem erlitt er mehrere Schürfwunden. Er sollte aber wieder vollkommen gesund werden.

Die Familie des Verunglückten sprach in einer Erklärung den Helfern ihren Dank aus: "Brandon und unsere ganze Familie möchten unsere tiefe Dankbarkeit gegenüber allen Menschen ausdrücken, die an der Unglücksstelle angehalten hatten, um Brandon zu retten. Die Tatsache, dass so viele Menschen ihr eigenes Leben riskierten, um Brandon zu helfen, ist ein Beweis für den Geist der Gemeinschaft. Wir werden immer dankbar für diese Engel sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden